Willkommen bei der FWWG!

Die Frankfurter Wirtschaftswissenschaftliche Gesellschaft (fwwg) ist mit über 1.600 Mitgliedern in allen Ebenen der Wirtschaft und Wissenschaft das internationale Netzwerk von Absolventen des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität.

Lesen Sie hier mehr über die FWWG und Ihre Vorteile in der FWWG...

Reihe Filme der Wirtschaft - Oscar-prämierter Finanzthriller "The Big Short" I Film und Podiumsdiskussion

Banner_FDW-TBS

Die fwwg in Kooperation mit den Kritischen Ökonomen und der Arbeitsstelle Wirtschaftsethik zeigen den oscar-prämierten, in Starbesetzung antretenden Film THE BIG SHORT in Kino-Atmosphäre am Campus. Der Film, von dem die Süddeutsche Zeitung schreibt, dass er "das Härteste und Berauschendste [ist], was bisher zum Finanzcrash im Kino zu sehen war", beschreibt sehr detailgenau die wahre Geschichte vierer Finanzmanager und ihre gigantische Leerspekulation vor der Subprimekrise. Der Trailer gibt einen Einblick in das Dialogfeuerwerk: Trailer.

THE BIG SHORT beruht auf dem gleichnamigen Bestseller von Michael Lewis („Die Kunst zu gewinnen - Moneyball", „Blind Side - Die große Chance"). Der Film erhielt einen Oscar für das Beste adaptierte Drehbuch sowie drei Golden-Globe- und vier Oscar-Nominierungen.

Rezeption
„… ein hochmoralisches, hochkomisches Lehrstück über die Hochstapeleien der Hochfinanz“
Die Welt am Sonntag

„Die schwindelerregende Kameraführung, die Zeitsprünge, Banker, die um die Wette schreien, Skylines, die vorbeirasen – dieser Film ist so voller Adrenalin, so wahnwitzig wie die Finanzwelt, die er kritisiert.“
Die Zeit

“The Big Short will affirm your deepest cynicism about Wall Street while simultaneously restoring your faith in Hollywood.“
New York Times

Podiumsdiskussion (gegen 20.20 Uhr)
Studierenden, Alumni und Interessierten möchten wir diese Perspektive auf das große Spektrum der Wirtschaftskrisen näher bringen, indem wir die unterschiedlichen Pole aus Politik und Wirtschaft im Rahmen der kostenlosen Vorführung des Films und einer Podiumsdiskussion an den Campus bringen.

Es diskutiert:

Prof. Ulrich Klüh, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule Darmstadt
Ehemals Generalsekretär beim Sachverständigenrat, Direktor der Sparkassenakademie der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen, Volkswirt beim Internationalen Währungsfonds

Dr. Bernhard Jünemann, Wirtschaftjournalist, Moderator, Börsen- und Finanzexperte
Redakteur bei der "Wirtschaftswoche" (1980-1984), Moderator und Redaktionsleiter der "Tele-Börse" (1990-1994), Finanzkorrespondent bei der "Wirtschaftswoche" in Frankfurt (1994-1997) und stellvertretender Chefredakteur bei "Börse Online" (1997-2009), seit 2009 Chefmoderator beim Deutschen Anleger Fernsehen DAF

Moderation: Prof. Dr. Gerhard Minnameier
Leiter der Arbeitsstelle Wirtschaftsethik

Termin und Ort

Mittwoch, 21. Dezember 2016, Beginn 18:00 Uhr
Pause, dann Podiumsdiskussion gegen 20:20 Uhr

Festsaal Casino Campus Westend

Die Veranstaltung findet im Rahmen der fwwg-Reihe Filme der Wirtschaft statt, die im Januar 2014 mit der Veranstaltung zu dem bankenkritischen Dokumentarfilm Master of the Universe mit 600 Teilnehmern fulminant gestartet ist.

Wir freuen uns auf eine spannende, kontroverse Diskussion!

Für fwwg-Alumni sind Teile der ersten beiden Reihen reserviert.

Eintritt frei!

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier. Das Casino-Gebäude ist auf dem Plan als 2A gekennzeichnet. Falls Sie mit dem Auto kommen, empfehlen wir die Parkplätze rund um die Siolistrasse oder schicken Sie uns eine Mail mit Ihrem Auto-Kennzeichen (info@fwwg.de). Wir ermöglichen Ihnen dann die Einfahrt auf die Parkplätze auf dem Campus.

Zur Veranstaltungsseite in Facebook und in Xing.

Suche nach Gastfamilien für Studenten aus Wharton

Im Januar 2017 erwartet der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Goethe Universität Frankfurt am Main wieder drei Austauschstudenten aus Wharton. Wie jedes Jahr sucht das Auslandsbüro des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften deshalb zwei Gastfamilien, die die amerikanischen Studenten für sechs Wochen (ab Anfang Januar) ohne Entgelt aufnehmen könnten. Ziel ist es, dass sich die amerikanischen Studenten in Deutschland eingewöhnen, bevor sie ihr Studium hier beginnen. Wenn Sie und Ihre Familie Interesse daran haben, die Studierenden für diesen Zeitraum aufzunehmen, melden Sie sich bitte bei Mareike Schulze (E-Mail: befas@wiwi.uni-frankfurt.de). Wir würden uns sehr über Ihr Interesse freuen!

KulturGenuss - Alumni treffen GenussKultur.

KulturGenuss

Die neue Reihe 'KulturGenuss' bringt Pole zusammen: Kultur trifft auf Genuss, Alumni der Kunstgeschichte treffen auf Alumni der Wirtschaftswissenschaften. So beginnt jeder Abend mit einer anlassbezogenen und exklusiven Führung durch Kunst und Kultur und wird dann gefolgt von einem außergewöhnlichen, kulinarischen Teil, mit dem den Alumni neue Welten erschlossen werden. Die Führungen werden kostenlos angeboten, wer auch beim kulinarischen Teil dabei sein möchte, beteiligt sich mit einem Selbstkostenbeitrag. 'Kulturgenuss' ist ein Projekt der Cellini-Gesellschaft und der fwwg: Mit dieser fachbereichsübergreifenden Kooperation zwischen Alumnivereinen an der Goethe-Universität begehen wir Neuland. Die Reihe startet mit den folgenden beiden Terminen:

Die Niederlande, ihr Bier und ihr Käse

Das Fotografie Forum und die Ausstellung
Das FFF in Frankfurt am Main ist eines der führenden eigen­ständigen Zentren für Fotografie mit internationalem Anspruch in Europa. Seit seiner Gründung 1984 hat sich das Fotografie Forum Frankfurt (FFF) sowohl auf zeit- genössische als auch auf historische Fotografie von internationalem Rang spezialisiert und
ist dafür über die Grenzen Frankfurts hinaus bekannt. Das FFF ist sowohl Ausstellungsort, Institution und Forum für die kritische Auseinandersetzung mit der Fotografie. Präsentationen der unterschiedlichsten Aspekte des Mediums Fotografie gibt es zu entdecken: fotojournalistische Arbeiten ebenso wie Beispiele aus der Kunst, Mode, Wissenschaft und Werbung. Das Ausstellungsprogramm umfasst neue Entdeckungen, widmet sich aber auch den Klassikern der Fotografie. Bis heute wurden im Fotografie Forum Frankfurt mehr als 200 Ausstellungen gezeigt ...

Wir besuchen den Beitrag zum Ehrengastprogramm »Flandern & die Niederlande« der Frankfurter Buchmesse 2016, die Ausstellung EMMY’S WORLD. Ein halbes Jahrhundert waren die Niederländer Emmy Eerdmans und Ben Joosten verheiratet. Die letzten gemeinsamen Jahre hat die niederländische Fotografin Hanne van der Woude das Künstlerpaar mit der Kamera begleitet. Eingefangen hat sie anrührende Momente – vom Älterwerden, von Kreativität und Lebenslust im Alter und von liebevoller Beziehung. Wir erhalten eine exklusive Führung durch die Kuratorin.

Das Tasting
Craft Beer ist ohne Frage einer der spannendsten Trends der Kulinarik. Ihre Sorten sind geschmacksintensiv, kunstfertig zusammengestellt, erreichen beste Verkaufszahlen und sind der neue Schreck der großen Braukonzerne. Wir möchten diese neue Entwicklung kennenlernen und verkosten es mit dem schönsten holländischen Käse.

Termin
Donnerstag, 27. Oktober 2016, 19.00 Uhr
Braubachstraße 30 - 32, 60311 Frankfurt am Main

Das Fenster zur Stadt und ein kulinarischer Kniggekurs

Das Restaurant und die Ausstellung

Gutes Essen und Kunst zusammenzubringen - das ist die Mission des Restaurants Margarete, das zum Börsenverein des Deutschen Buchhandels gehört. Angegliedert ist der Ausstellungsraum „Fenster zur Stadt“, der die Gäste zum Flanieren einlädt. Betrieben von der eher zufällig in der Gastronomie gelandeten Kulturanthropologin Raffaela Schöbel und dem erfahrenen Koch Simon Horn definieren sie Kochen bei Margarete als Lokal-Traditionelles marktfrisch zu interpretieren und geistreich fortzuentwickeln. Dabei legen der Küchenchef und sein Team großen Wert auf hochwertige Produkte, die fortlaufend saisonal abgestimmt werden.

Thema der Ausstellung ist die wunderbare Frankfurter Poetikdozentur, unter deren Inhabern sich bekannte Namen Heinrich Böll, Günter Grass und Hans Magnus Enzensberger versammeln. Ausgehend von Ingeborg Bachmanns Fragen zeitgenössischer Dichtung im Jahr 1959 entwickelte sich das zunächst einzigartige Experiment zu einem Frankfurter Markenzeichen, das sich sukzessive als literarische Institution mit bundesweiter Geltung etablierten konnte. So haben die Frankfurter Poetikvorlesungen mit ihren bislang über 65 Dozenturen die Geschichte der deutschsprachigen Nachkriegs- und Gegenwartsliteratur nicht nur begleitet, sondern im Austausch mit deren „Who is who“ aktiv mitgestaltet.

Der kulinarische Kniggekurs

Seit jeher gilt Adolph Freiherr von Knigge als Vater des guten Tons. Sein Bestseller „Über den Umgang mit Menschen“ aus dem Jahr 1788 gilt noch heute als Standardwerk für Höflichkeit und gutes Benehmen. Auch wenn sich seit damals viel verändert hat – sein Anliegen, das Personen verschiedenen Standes und unterschiedlicher regionaler Herkunft reibungslos, frei und so angenehm wie möglich miteinander umgehen und leben sollen, ist aktuell wie eh und je.

Umgangsformen und ein angemessenes Verhalten im Rahmen von Fest- und Geschäftsessen sind heute wieder sehr gefragt und wichtig einzusetzen. Wir besprechen grundlegende „Spielregeln“, den Umgang mit Speisen, die eine besondere essenstechnische Herausforderung darstellen, Gläserkunde, das Verhalten am Tisch, Fettnäpfchen und den Umgang mit peinlichen Situationen. Unsere Knigge-Expertin Antje Zeif wird Sie durch den Abend führen.

Termin
Donnerstag, 12. Januar 2017, 18.00 Uhr
Restaurant Margarete, Braubachstaße 18, Frankfurt am Main

Anmeldung und Kostenbeitrag

Tasting mit Craft Beer und Käse: 16 Euro pro Person

Kulinarischer Kniggekurs: 65 EUR pro Person
inkl. 3 Gänge Menü, Schulung, Tafelwasser, 1 Glas Weißwein, 1 Glas Rotwein

Um die Gästezahl einschätzen zu können, bitten wir bis 22. Oktober 2016 (Fotografieforum) / 7. Januar 2017 (Margarete) um eine verbindliche Anmeldung per Mail oder per Formular.

Die formlose Mail an unsere Adresse info@fwwg.de sollte enthalten: Name, Status (Mitglied bei fwwg oder Cellini/Gast) + evtl. Begleitung (Name). Bitte geben Sie auch an, ob Sie nur an der Führung, nur an dem Tasting oder an beidem teilnehmen möchten. Eine Bestätigung mit den Zahlungsinformationen (falls auch Tasting), der Anfahrtsbeschreibung und allen weiteren Informationen geht Ihnen dann zeitnah zu.

Einladung des Dekans zu Dies Academicus und Alumni-Feier ReConnect

Der Dies academicus möchte Einblicke in die vielfältigen Aktivitäten und Entwicklungen am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften bieten und gegenseitige Wertschätzung fördern. Ehrungen und Auszeichnungen in Forschung, Lehre sowie für großes studentisches Engagement sind weitere Ziele dieses Formats. Wissenschaftler/innen, Studierende, Mitarbeiter, Alumni, Emeriti sowie Freunde & Förderer sind herzlich eingeladen. Das vollständige Programm finden Sie hier.

Banner_DA2016

Der Dies Academicus 2016 findet am 4. November von 17-19 Uhr (Get together ab 16.30 Uhr) im Festsaal des Casinogebäudes auf dem Campus Westend statt.

Die anschließende WiWi-Party ReConnect mit DJ, Fingerfood und Drinks beginnt ab ca. 19.30 Uhr im Anbau des Casinogebäudes. Bitte melden Sie sich gleich an, gerne in Begleitung, spätestens jedoch bis zum 21. Oktober unter diesem Link.

Bachelor Graduation Ceremony: Platzkontingent für fwwg-Mitglieder

Banner Bachelor Graduation Ceremony!

Sie wollen bei der feierlichen Bachelor Graduierung dabei sein? Ins Gespräch kommen mit den Professoren und anderen Hochschulangehörigen?

Termin: 16. September 2016, Beginn 16:00 Uhr
Ort: Campus Westend, HZ

Die fwwg hat freundlicherweise für Ihre Mitglieder ein Kontingent an kostenlosen Karten erhalten und wird auf der Feier auch vertreten sein. Bei Interesse einfach eine Mail an info@fwwg.de.

Aufruf: Alumni auf der E!Woche

Go for it!

In der letzten Woche im September gehört der schöne Campus Westend ganz den Erstsemestern: Diese werden im Rahmen einer Einführungswoche (E!Woche) über viele verschiedene Stationen (z.B. Bibliothek, Prüfungsamt, Mensa, verbundene Unternehmen) hinweg die Universität, ihre Einrichtungen und die Möglichkeiten an ihr vorgestellt bekommen.

Dafür haben wir uns das Konzept „Alumni im Porträt" erarbeitet, bei dem Alumni in lockerer Atmosphäre bei Verköstigung und nur 20 Teilnehmern pro Gruppe ein wenig z.B. über ihren persönlichen Lebensweg berichten, über mögliche Karriereoptionen, über Erwartungen im Studium und im Beruf. Die Schwerpunkte des Vortrags kann man verschieden gestalten, je nach eigenen Präferenzen. Die Anforderungen sind nicht hoch: Die Studenten sollten lediglich einen ersten Eindruck erhalten, dass man sich schon während der Studium bewusst mit seiner Lebens- und Karriereplanung befassen sollte.

Wenn Sie Zeit und Lust hätten eine halbe oder eine Stunde zu übernehmen, würde uns das sehr freuen. Termin wäre der 27. September zwischen 14:00 und 18:00 Uhr. Der Zeitraum ist eingeteilt in viertelstündige Slots. Die Mischung der unterschiedlichsten Biographien, Unternehmen und Institutionen ist bei der Veranstaltung ein wichtiges Ziel.

E!-Woche in Aktion!

So sah es übrigens bei einem der letzten Male aus: Bildergalerie.

Sprechen Sie die Geschäftsstelle an.

Die Alumni am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Frankfurter Wirtschaftswissenschaftliche Gesellschaft e.V.
Telefon 069-798-34376
E-Mail: info@fwwg.de

AlumnInsights - Alumni. Entdecken. Wirtschaft.

Banner_AlumnInsights

AlumnInsights - das ist die neue Reihe der fwwg. Wir haben unsere Erfahrungen und Kontakte genutzt, um ein kleines Programm exklusiver und interessanter Besuche/Führungen für Sie zusammenzustellen. Gastgeber werden die großen Player aus Wirtschaft und Medien im Rhein-Main-Gebiet sein. Erhalten Sie Innenansichten und Einblicke in Unternehmen und Institutionen unserer Region.

Mit Ausnahme des Termins bei Opel sind alle Führungen kostenlos. Nutzen Sie die Termine gerne auch, um sich mit anderen Alumni auszutauschen und zu vernetzen.

Termine

AlumnInsights @ Deutsche Flugsicherung
Für die Sicherheit am Himmel über Deutschland ist die Deutsche Flugsicherung (DFS) mit ihren 2.800 Mitarbeitern verantwortlich. Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen der hochmodernen Zentrale der DFS in Langen und werden in einem äußerst spannenden Vortrag mit einmaligen Bildern aus dem Alltag der Fluglotsen die verantwortungsvolle Aufgabe der Flugsicherung kennenlernen.
Mitzubringen: Personalausweis oder Reisepass!
11.08.2016, 19:00 Uhr, Deutsche Flugsicherung in Langen

AlumnInsights @ Frankfurter Allgemeine Zeitung
Aus erster Hand erfahren die BesucherInnen von einem Redaktionsmitglied Deutschlands führender Tages- und Wirtschaftszeitung Wissenswertes über das Arbeiten in der Redaktion und wie Nachrichten, Berichte und Kommentare entstehen.
Vom Redaktionsgebäude in der Hellerhofstraße geht es anschließend per Bus in die moderne Druckerei nach Mörfelden-Walldorf. Hier können Besuchergruppen unter qualifizierter Führung den Andruck der F.A.Z. des Folgetages beobachten. Und als Abschluss der Besichtigungsrunde können Gäste die Zeitung für den nächsten Tag bereits mit nach Hause nehmen.
24.08.2016, 15:30 - 19:00 Uhr, FAZ Hellerhofstraße

AlumnInsights @ Hessischer Rundfunk
Wie wird ein Fernsehstudio beleuchtet, wo arbeiten Radiomoderatoren, und was bedeutet "digitaler Hörfunk"? Das erfahren die Besucher in dieser Führung in der Zentrale des Hessischen Rundfunks im Nordend.
19.09.2016, 17:30 Uhr, Hessischer Rundfunk

AlumnInsights @ Commerzbank Tower
Aufgrund seiner herausragenden Architektur und seiner funktionalen Konzeption genießt der Commerzbank Tower hohe Aufmerksamkeit bei Fachleuten und in der Öffentlichkeit. Prägend für die Frankfurter Skyline, gilt es als Vorbild für umweltfreundliche und energiesparende Architektur. Die Tour zeigt Ihnen die Lobby, die modernen Hochhausgärten, eine Büroetage und führt Sie schlussendlich auf das höchste Dach Frankfurts.
29.10.2016, 10:00 Uhr, Commerzbank Tower am Kaiserplatz

AlumnInsights @ Werk der Adam Opel AG
Schauen Sie den Menschen über die Schulter, die Ihr Fahrzeug bauen. Erleben Sie modernste Maschinen- und Robotertechnologie sowie faszinierende Produktionsabläufe am Opel-Stammsitz Rüsselsheim. Die Werkstour startet am Adam Opel Haus und beinhaltet die Stationen Oldtimer-Werkstatt - die Historie, Presswerk - die Entstehung der Form, Rohkarosseriebau - der Roboterpark und Fertig- und Endmontage. Für diese Führung müssen wir eine Kostenpauschale in Höhe von 5 EUR p./P. weitergeben. Diese ist vor Beginn der Führung zu entrichten.
09.11.2016, 18:00 - 20:00 Uhr, Opel Werk in Rüsselsheim

Anmeldung

Teilnahmeberechtigt sind Alumni des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften und in begrenzter Anzahl auch Studierende. Aufgrund von Vorgaben der Gastgeber-Institutionen, ist die Teilnehmerzahl für jede Führung limitiert: Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen, fwwg-Mitglieder werden bevorzugt. Es ist aber trotzdem möglich, dass nicht alle Teilnahmewünsche erfüllt werden können. Bitte lassen Sie uns wissen, wenn Sie nach erfolgter Anmeldung wider Erwarten nicht teilnehmen können, damit wir Ihren freigewordenen Platz anderen Interessenten zur Verfügung stellen können. Rückfragen gerne an info@fwwg.de!


Zur Anmeldung.


Museumsuferfest mit Alumni-Lounge

Wir möchten Ihnen ganz besonders die Alumni-Lounge auf dem Museumsuferfest, organisiert durch das Alumni-Büro der Goethe-Universität ans Herzen legen:

Banner Museumsuferfest-Lounge Wir wollen Sie, liebe Alumni und Freunde der Universität, während des weithin bekannten Museumsuferfestes zur Lounge im Museum Giersch herzlich einladen.


Die Alumni-Lounge

Mit der Alumni-Lounge verlassen wir erstmals den Uni-Campus und präsentieren Ihnen unser Museum Giersch, das der Goethe-Universität anlässlich ihres 100. Geburtstages im Jahr 2014 dankenswerterweise von der Stiftung Giersch zur Verfügung gestellt wurde. Die aktuelle Ausstellung schlägt den Bogen über den Main direkt an die Goethe-Universität: Enrico Dunkel – vom Kunstgeschichtlichen Institut und vom Archiv der Goethe-Universität – wird den Alumni in exklusiven Führungen die neue Ausstellung "Goethe und die »Dame in Blau« – Köpfe der Goethe-Universität" erschließen.

Käfer's Wiesbaden sorgt für den kulinarischen Teil der Veranstaltung im Stil eines Wiener Kaffeehauses, ergänzt um Angebote für den Abend. Alle Gäste erhalten einen Getränkegutschein; wir bitten um Verständnis, dass der Verzehr weiterer Getränke und Speisen auf Selbstzahlerbasis erfolgt. Fachbereichstische zur Vernetzung untereinander werden wieder bereitstehen. Nutzen Sie auch die Gelegenheit zum Austausch mit den Alumniverantwortlichen der Fachbereiche und der Universität. Musikalisch wird die Lounge durch unsere Universitätsmusik begleitet.

Termin und Ort

26. August 2016 von 19:00–21:30 Uhr
Schaumainkai 83 (Museumsufer), 60596 Frankfurt am Main

Die Anmeldung

Bitte geben Sie uns eine kurze, formlose Rückmeldung per E-Mail an alumni@uni-frankfurt.de bis zum 22.08.2016 unter Angabe Ihres Studienfachs, wenn Sie sich vornehmen zu kommen.

Hinweis:
Die Alumni-Arbeit und insbesondere das Alumni-Magazin Einblick leben davon, dass wir die vielen und wunderbaren Impressionen der Veranstaltungen über unsere Medien den Ehemaligen zugänglich machen. Daher bitten wir um Verständnis, dass die Veranstaltung fotografisch und filmisch begleitet wird. Wenn Sie nicht auf den Aufnahmen erscheinen möchten, reicht es schon aus, wenn Sie uns am Empfang einen kurzen Hinweis geben.

Das Museum Giersch und die aktuelle Ausstellung

Das Museum Giersch der Goethe-Universität versteht sich auch als »Fenster der Universität« zur Stadt Frankfurt und der Region Rhein-Main. Das Museum widmet sich seit vielen Jahren erfolgreich der Erforschung und Vermittlung regionaler Kunst – ein Alleinstellungsmerkmal im Kontext der reichen Frankfurter Museumslandschaft. Das Museum soll daneben Schauplatz von Ausstellungsprojekten sein, in denen bedeutsame Aspekte des wissenschaftlich-intellektuellen Lebens der Goethe-Universität exponiert werden. Dabei geht es darum, originelle, sich für Ausstellungen eignende Themen und Exponate aus Lehre und Forschung einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Es sind die Menschen, welche von jeher Hochschulen prägen: Universität – die Gemeinschaft von Lehrenden und Lernenden. Das Universitätsarchiv Frankfurt zeigt bekannte sowie unbekannte »Köpfe« der Goethe-Universität in einer Ausstellung. Diese präsentiert neben Werken rund um den Namensgeber Goethe, Büsten und Gemälde von Stiftern und Professoren sowie kaum bekannte Schätze der universitären Kunstsammlung. Auch diejenigen, die für das universitäre Leben essentiell sind, werden anhand der Fotografien in ihren Akten präsentiert: die Studierenden.

Das Museumsuferfest

Frankfurt feiert drei Tage seine Museen und seinen Fluss in einer einzigartigen Kombination von Kunst und Kultur, Musik und Gastronomie im Herzen der Stadt direkt am Main vor der wunderbaren Kulisse der Frankfurter Skyline. Mit ca. 2 Millionen Besuchern, den außergewöhnlichen Programmangeboten der Frankfurter Museen, zahlreichen Bühnenproduktionen und Inszenierungen ist das Museumsuferfest eines der größten europäischen Kulturfestivals. Das Programm für das Museumsuferfest 2016 können Sie hier online einsehen. Allein am 26. August wartet das Fest mit mehr als 100 Programmpunkten auf.

Einen Überblick über die Anfahrtsmöglichkeiten finden Sie auf dem Lageplan. Wir empfehlen Ihnen sehr, mit dem ÖPNV zu kommen, da das Museumsufer für das Fest gesperrt ist und nur wenige kostenpflichtige Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns sehr, Sie am 26. August persönlich in unserer Alumni-Lounge begrüßen zu dürfen, und sind gespannt, ob auch diese Lounge wieder so gut besucht sein wird wie die vorherigen.

fwwg auf dem Oktoberfest - Plätze verfügbar (nur fwwg-Junioren/Alumni)

Die fwwg hat einen der begehrten Tische auf dem Oktoberfest im traditionsreichen Armbrustschützenzelt auf der Galerie reservieren können. Das Zelt hat eine lange Tradition und ist seit 1895 am Platz.
Die Tische stehen uns am Samstag, den 24. September 2016, ab 17:00 bis Open-End zur Verfügung.

Der Kostenbeitrag liegt bei 60 EUR, die als Mindestverzehr angerechnet werden.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt formlos durch Email an info@fwwg.de
Das Angebot ist nur fwwg Mitgliedern vorbehalten, allerdings ist bis zu eine Begleitperson gestattet.

Die schönsten Fotos der geselligen Runde aus einem der letzten Jahre finden Sie in unserer Bildergalerie.

Präsentationen zum Förderpreis

Förderpreis 2015

Vor einigen Wochen hat die fwwg die Professoren unseres Fachbereichs aufgerufen, ihre besten Studierenden aus den Master-Seminaren des vergangenen Semesters für den Norbert Walter-Förderpreis zu nominieren.

Aus den eingereichten Kandidatenvorschlägen mussten sechs für den für alle offenen Präsentationstermin am 11. Juli 2016 um 18:00 Uhr im schönen Eisenhower Saal ausgewählt werden: Sehen Sie eine schöne Auswahl über das breite Spektrum der am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften angebotenen Master-Seminare mit den im letzten Semester behandelten sowohl interessanten als auch praxisrelevanten Themen.

Als Kandidaten für die Präsentationen haben sich qualifiziert:

Amadeus Bach
„IFRS 9: Kritische Würdigung der neuen Wertminderungsvorschriften am Beispiel von Kreditzusagen“
(Prof. Dr. Hans-Joachim Böcking)

Eduard Dorzweiler
„The Explanation of decreasing prosocial behavior in economic games through moral hypcrisy“
(Prof. Dr. Gerhard Minnameier)

Oliver Fischer-Tiemann
„Der Einfluss interkultureller Faktoren auf das Lehren und Lernen mit elektronischen Medien"
(Prof. Dr. Wolfgang König)

Guido Lenz
„Living Longer - The Cost for Pension Systems"
(Prof. Dr. Dr. h.c. Raimond Maurer)

Jan-Niclas Weber
„Performancevergleich öffentlicher und privater Flughäfen"
(Prof. Dr. Wolfgang König)

Fiona Weingart
„The Rounding of Prices Depending on the Price Level"
(Prof. Dr. Jan R. Landwehr)

Auf der Website des Förderpreises finden Sie einen Video-Rückblick zur Preisverleihung im letzten Jahr im Rahmen der Akademischen Feier. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Sommerfest-Alumni-Lounge - „Sommer. Campus. Fiesta!"

Wir möchten Ihnen ganz besonders die Alumni-Lounge auf dem Sommerfest, organisiert durch das Alumni-Büro der Goethe-Universität ans Herzen legen, auf der die fwwg auch vertreten sein wird:

Die Alumni sind zur Fiesta Mexicana auf dem schönsten Campus Europas und in der Alumni-Lounge einladen: Kulturelle Highlights, Führungen zu Campus und Wissenschaft und kulinarische Spezialitäten werden auch in diesem Jahr wieder tausende Besucher, darunter hoffentlich auch viele Alumni, an den Campus locken.

Unter der Schirmherrschaft des mexikanischen Konsulats wird eine Vielzahl an Bands und Musikern die Musikkultur Mexikos auf die große Bühne vor dem Body of Knowledge bringen, die MEXICAN GRAFFITI-ARTIST GERSO werden die Kunst des Graffiti-Sprayes formvollendet demonstrieren. Ein Markt der Möglichkeiten, Infostände der Fachbereiche und Führungen durch die Sammlungen präsentieren die Goethe-Universität in ihrer Vielfalt als eine der größten Universitäten Deutschlands. Auch für die Kleinsten ist mit einem Kinderprogramm Spielemobil, Hüpfburg, Kinderschminken, Fotowand u.v.m. gesorgt. Detaillierte Informationen und Zeiten finden Sie hier.

Die Alumni-Lounge

Allen Alumni und besonderen Gästen wird für ein persönliches Get-Together die Lounge im Foyer des PA-Gebäudes bereitstehen. Nutzen Sie auch die Gelegenheit zum Austausch mit der Präsidentin der Goethe-Universität, Prof. Dr. Birgitta Wolff, und den Alumniverantwortlichen der Fachbereiche und der Universität.

Begleitet wird die Lounge von einem kleinen, lateinamerikanisch-musikalischen Programm, so dem international aktiven Tenor Emilio Ruggerio und der authentisch mexikanischen Folklore Tanzgruppe Las Adelitas Tapitas. Ein mexikanisch-feuriger Imbiss und Getränke stehen für die Teilnehmer der Lounge kostenlos zur Verfügung.

Wir danken an dieser Stelle auch den Unterstützern des Sommerfests, namentlich der Sparda-Bank Hessen, der Umweltlotterie Genau und Condor.

Alumni-Campus-Führung

Allen Eingeladenen bieten wir die Möglichkeit, vorab um 16.30 Uhr an einer Campusführung mit den Studierenden von ExperienceCampus kostenlos teilzunehmen. Die Führung greift die Geschichte und Architektur des Campus auf. Geben Sie uns bitte bei Ihrer Anmeldung Bescheid, ob Sie teilnehmen möchten.

Die Anmeldung

Die Lounge ist für Sie als Eingeladene(n) und Ihre Begleitung kostenlos, wir erwarten allerdings eine kurze Anmeldung. Bitte geben Sie uns eine kurze, formlose Rückmeldung per E-Mail an alumni@uni-frankfurt.de bis zum 29.06.2016 unter Angabe Ihres Studienfachs, wenn Sie sich vornehmen zu kommen.

Hinweis:

Die Alumni-Arbeit und insbesondere das Alumni-Magazin Einblick leben davon, dass wir die vielen und wunderbaren Impressionen der Veranstaltungen über unsere Medien den Ehemaligen zugänglich machen. Daher bitten wir um Verständnis, dass die Veranstaltung fotografisch und filmisch begleitet wird. Wenn Sie nicht auf den Aufnahmen erscheinen möchten, reicht es schon aus, wenn Sie uns am Empfang einen kurzen Hinweis geben.

Termin und Ort

1. Juli 2016 von 18.00-20.30 Uhr
im Foyer des PA-Gebäudes, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, Campus Westend

Das Sommerfest selbst erwartet Sie von 15.00-23.30 Uhr.

Einen Überblick über die Anfahrtsmöglichkeiten finden Sie hier. Den Gästen der Lounge, die mit dem PKW anreisen, ermöglichen wir die Einfahrt im naheliegenden Parkhaus PEG (Einfahrt auf der Max-Horkheimer-Straße).

Vom Eingang zum Campus (kommend von der U-Bahn-Station Holzhausenstraße) und vom Parkhaus PEG wird der Weg zur Alumni-Lounge detailliert ausgeschildert werden. Auf dem Lageplan finden Sie das PA-Gebäude mit der Nr. 10 markiert.

Wir freuen uns, Sie am 1. Juli persönlich in unserer Alumni-Lounge begrüßen zu dürfen.

„Made in Frankfurt“ – Auf dem Podium und im Dialog: Claus Wisser (Eigentümer und Gründer der WISAG AG)

Header

Im Mittelpunkt des Abends steht die wunderbare und inspirierende Lebens-, Unternehmer- und Alumnus-Geschichte von Claus Wisser, wahrscheinlich einer der erfolgreichsten Alumni der Goethe-Universität. Begonnen hat diese Geschichte in seinen Tagen als Student unseres Fachbereichs mit 50 Mark, einer geschenkten Schreibmaschine für die Rechnungserstellung und einer sehr anstrengenden Nacht Putzen; dass er sein Studium nicht beenden konnte, muss er keineswegs bereuen: heute arbeiten knapp 50.000 Mitarbeiter für sein Unternehmen WISAG, das mit einem Jahresumsatz von mehr als 1,7 Milliarden EUR einer der größten Multidienstleister Deutschlands ist.

Wir möchten mit ihm über sein Lebenswerk sprechen, welche Qualitäten es dafür benötigt, aber auch, was einem dieser lange Weg abverlangt. Wie denkt er heute über seinen Erfolg?
Und wir sprechen mit Ihnen: Neben einer offenen Fragerunde wird ein innovatives Public Voting System der Menge eine Stimme geben. Sprechen Sie mit uns und Claus Wisser!

Nach dem Podiumsgespräch laden wir Sie zu einem kleinen Get-Together bei einem sommerlichen Imbiss ein. Da die Veranstaltung diesmal öffentlich ist, können Sie auch gerne Begleitung mitbringen.

Programm

Einlass und Sektempfang ab 19.00 Uhr
Beginn 19.30 Uhr

Begrüßung durch Wolfgang A. Eck (Vorsitzender des Vorstands fwwg)
Grußwort durch Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz (Vizepräsident der Goethe-Universität)
Impulsvortrag von Claus Wisser und Podiumsgespräch

Get-Together bei einem sommerlichen Imbiss

Moderiert wird die Veranstaltung durch Antje Erhard von Aktionär TV und Rene Bayer, Studierender und fwwg-Förderpreisträger.

Anmeldung
Die Veranstaltung ist kostenlos und öffentlich. Aber um die Gästezahl besser einschätzen zu können, bitten wir Studierende an der Facebook-Veranstaltung teilzunehmen, Alumni bitten wir um eine formlose Mail an info@fwwg.de (Name, Vorname + evtl. Namen der Begleitung). Hier geht es zur Veranstaltungsseite auf Facebook und auf Xing.

Termin und Ort
Donnerstag, den 23. Juni 2016, 19:30 Uhr
Casino Anbau, Campus Westend
Theodor-W.-Adorno-Platz 2, 60323 Frankfurt am Main

Gerne ermöglichen wir Ihnen auch die Einfahrt zum Parkplatz, wenn Sie uns Ihr Auto-Kennzeichen vorab mitteilen. Hier finden Sie eine Anfahrtsbeschreibung. Der Casino Anbau hat auf dem Lageplan die Nummer 8.

Für Fragen stehen wir immer gerne zur Verfügung.

Über unsere Reihe "Made in Frankfurt"
In der fwwg-Reihe „Made in Frankfurt“ stellen wir Persönlichkeiten der Wirtschaft vor, deren beruflicher Weg in Frankfurt begann. Mit einer Veranstaltung zum Forscher und Gründer Heinrich Nestle ist die Reihe fulminant gestartet.

Organisatoren

Einladung zur Alumni-Lounge auf dem Frühlingfest mit Skyline-Blick am 22. Mai

Alumni Lounge - Where Alumni meet!

Wir möchten Ihnen ganz besonders die Alumni-Lounge, organisiert durch das Alumni-Büro der Goethe-Universität ans Herzen legen, auf der die fwwg auch vertreten sein wird:

Am 22. Mai begeht die Universität ihr sehr beliebtes Frühlingsfest, in dessen Zentrum der wunderbare Wissenschaftsgarten mit über 10.000 Pflanzen und 2.000 Arten aus aller Welt steht. Die Alumni-Lounge, die für alle Alumni und besondere Gäste der Universität kostenlos bereitsteht, wartet mit einem exklusiven Programm, einem frühlingshaften Imbiss und einem atemberaubenden Blick über die Skyline und auf das bunte Treiben im Wissenschaftsgarten auf.

Der Wissenschaftsgarten
Der Wissenschaftsgarten - Teil des neuen, modernen Campus Riedbergs - wurde im Zuge der 100-Jahr-Feierlichkeiten der Universität eröffnet und geht auf den 1763 von Johann Christian Senckenberg mit seiner Stiftung begründeten Garten zurück. Er umfasst ein großes Gewächshaus mit rund 2.000 subtropischen Pflanzen, ein 300 m² großes Versuchsgewächshaus, 8 Klimakammern und einen ca. 3 Hektar großen Freilandbereich. Ein Teil des Areals wird als Arzneipflanzengarten genutzt, anhand welchem Studierende und Lehrende Erkenntnisse für ihre Forschungen ziehen. Die Infotafeln geben einen Überblick über die botanischen Merkmale, chemischen Inhaltsstoffe und pharmazeutischen Anwendungsgebiete der im Garten wachsenden Pflanzen.

Einen Artikel der FNP zu dieser neuen Errungenschaft des Campus finden Sie unter diesem Link.

Das Frühlingsfest
Es wird ein buntes Programm für Jung und Alt geboten: Verschiedenste Führungen für Erwachsene und Kinder bringen den Besuchern die Wissenschaft der Pflanzen anschaulich näher. Außerdem wird es eine Lesung aus "Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul" geben. Bei schlechtem Wetter wird die großzügige Überwinterungshalle des lichtdurchfluteten Gewächshauses aushelfen.
Das Frühlingsfest ist ein Fest für die ganze Familie: Bringen Sie gerne Ihre Kinder mit.

Die Alumni-Lounge
Die Alumni-Lounge erwartet Sie mit einem traumhaften Panorama von der Terrasse des Biozentrums über das Geschehen im Wissenschaftsgarten und die Frankfurter Skyline. Robert Anton - technischer Leiter des Wissenschaftsgartens - wird Ihnen einen persönlichen Überblick über diese großartige, neue Anlage geben und für Ihre Fragen bereitstehen. Das Collegium Musicum erfreut uns mit einer kleinen musischen Einlage.
Außerdem besteht die Möglichkeit mit den Alumniverantwortlichen/Alumnivereinen der Fachbereiche in Kontakt zu kommen.
Ein frühlingshafter Imbiss und Getränke stehen für die Teilnehmer der Lounge zur Verfügung. Neben den Alumni sind weitere für die Goethe-Universität wichtige Persönlichkeiten eingeladen. Wir danken an dieser Stelle auch den Unterstützern des Frühlingsfest, namentlich dem Nordwestzentrum, dem Dipl-Ing.-Büro Andrzej Lyson und der der BB Bank.

Die Anmeldung
Die Lounge ist für Sie als Eingeladenen und Ihre Begleitung kostenlos, wir erwarten allerdings eine kurze Anmeldung. Bitte per E-Mail an alumni@uni-frankfurt.de bis zum 19.05.2016 unter Angabe Ihres Studienfachs, wenn Sie sich vornehmen zu kommen.

Termin und Ort
22. Mai, 13.30-16.00 Uhr
Terrasse des Biozentrums, Campus Riedberg
Das Frühlingsfest selbst erwartet Sie von 11.00-17.00 Uhr.

Einen Flyer zum Weiterleiten finden Sie hier.

Vom Eingang des Wissenschaftsgartens und von anderen wichtigen Zufahrtswegen des Campus Riedberg (Anfahrt Campus Riedberg) wird der Weg zur Alumni-Lounge detailliert ausgeschildert werden.
Wir freuen uns, Sie am 22. Mai persönlich in unserer Alumni-Lounge begrüßen zu dürfen.

Alumni-Büro Goethe-Universität Frankfurt | Campus Westend

Theodor-W.-Adorno-Platz 1 | D-60629 Frankfurt am Main
Telefon +49 (69) 798 12480 | Fax +49 (69) 798 12480
E-Mail: alumni@uni-frankfurt.de
http://www.alumni.uni-frankfurt.de

Alumni Lounge - Where Alumni meet!

Exklusive Plätze bei der Langen Nacht der Industrie (nur für fwwg-Junioren/Alumni)

Die Lange Nacht der Industrie: Jetzt anmelden!

Die LANGE NACHT DER INDUSTRIE ist das erste Veranstaltungsformat, das im Umfeld der Industrie zusammen bringt, was zusammen gehört: die Industrie als bedeutenden Wirtschaftsfaktor und die Menschen der Region. Wir können unseren fwwg-Junioren und Alumni noch einige Plätze anbieten.

"Zusammenkommen ist ein Anfang, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg."
(Henry Ford)

Industriebetriebe wie Continental, Fraport oder E.ON – vom Mittelständler bis zum Weltkonzern, von der bekannten Marke bis zum „Hidden Champion“ – öffnen ihre Tore und präsentieren sich, ihre Technologien, Arbeitsprozesse und Produkte. Die Besucher lernen spannende Produktionsstätten und Arbeitsplätze in der Industrie näher kennen. Die Unternehmen zeigen sich der Öffentlichkeit als wichtige Bestandteile der Region und als attraktive Arbeitgeber und Ausbilder. Auch die Medien begleiten das Projekt aktiv. Hier finden Sie die beteiligten Unternehmen und Touren.

Die Lange Nacht der Industrie wurde 2012 zum Ausgewählten Ort im Rahmen des Projekts Deutschland - Land der Ideen gekürt.

Durch Präsentationen, Rundgänge und Dialoge erleben Sie Industrie anschaulich, authentisch, „zum Anfassen“ – zwei Unternehmen an einem Abend.

Termin und Ort

Dienstag, 7. Juni 2016, 17:00 - 22:30 Uhr
Unterschiedliche Startplätze je nach Tour

Anmeldung

Wenn Sie Interesse an einem oder zwei Plätze haben, nutzen Sie bitte in der Anmeldemaske den Code LNDIHE-FWWG.

fwwg-Jahreshauptversammlung zu Gast bei KPMG in The Squaire (nur für Mitglieder)

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Namen des fwwg-Vorstands lade ich Sie herzlich zur 28. Jahreshauptversammlung (JHV) ein, die diesmal zu Gast bei der KPMG in der atemberaubenden Architektur von The Squaire ist. Wir freuen uns besonders, dass Holger Kneisel - Goethe-Alumni und KPMG-Regionalvorstand - uns offiziell begrüßt. Mit rund 162.000 Mitarbeitern an Standorten in 155 Ländern und insgesamt 24,8 Milliarden USD Umsatz und einer Geschichte, die bis ins Jahr 1870 zurückreicht, ist unser Gastgeber einer der führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt.

Die JHV enthält die notwendigen formalen Tagesordnungspunkte, lässt aber genügend Freiraum in dem futuristischen Ambiente des größten Bürogebäudes Deutschlands zu netzwerken. Programm, Anmeldeinformationen und Tagesordnung finden Sie unten aufgeführt. Wir beschließen den Abend bei anregenden Gesprächen am Büffet mit Blick auf das Rollfeld.

Programm in der Übersicht

17.30 Uhr Einlass
18.00 Uhr Juniorenversammlung
18.30 Uhr Begrüßung durch Holger Kneisel, Goethe-Alumni und KPMG-Regionalvorstand
19.00 Uhr Beginn der Jahreshauptversammlung (hier zur Tagesordnung)
ab ca. 20.00 Uhr Networking am Büffet

Termin und Ort

29. April 2016, ab 17.30 Uhr
Frankfurter Flughafen, The Squaire (Anfahrtsinformationen nach Anmeldung)

Anmeldung

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung, um die Gästezahl einschätzen zu können (Frist 18.04.2016). Hierzu genügt eine formlose Mail an info@fwwg.de (mit Name, Vorname, Mitgliedsstatus: Alumni/Junioren, evtl. Begleitung) oder mit diesem Anmeldeformular per Brief/Fax. Eine Bestätigung mit Anfahrtsbeschreibung geht Ihnen dann zeitnah zu. Die JHV ist für Sie als fwwg-Mitglied kostenlos.
Wenn Sie Anträge zur Tagesordnung haben, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Alle Anträge und Vorlagen finden Sie spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung auf www.fwwg.de.

Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen!

Mit herzlichen Grüßen

Wolfgang A. Eck
Vorsitzender des Vorstandes

Dokumente zur Veranstaltung

Tagesordnung/Anmeldeformular
Anfahrtsinformationen
Vorschlag Satzungsänderung

fwwg@Tag der Fachbereichsinitiativen

1 Tag, 1 Ort, alle studentischen Initiativen der Wirtschaftswissenschaften – deine Chance, uns kennenzulernen! Starte mit uns deine Karriere! Habt Ihr Freunde, die die fwwg noch nicht kennen? Schickt Sie zu uns an den Stand!

Engagiere Dich!

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften lädt ein zum „Tag der Fachbereichsinitiativen“: Die Vorfreude ist groß, den Studierenden an einem Tag die bunte Vielfalt vorzustellen, die sich hinter den zahlreichen Studierendeninitiativen, Alumni-Vereinigungen und der Fachschaft des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften verbirgt. Die Goethe-Universität und insbesondere der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften leben vom studentischen Engagement.
Und in der fwwg kann man sich nicht nur engagieren, es gibt auch die Möglichkeit, wie es die meisten Junioren in der fwwg machen, einfach nur dabei zu sein und von den vielen Vorteilen wie z.B. den tollen Veranstaltungen mit bekannten und erfolgreichen Alumni oder dem kostenlosen ManagerMagazin-Abo, zu profitieren.

Wenn ihr Euch ganz aktiv engagieren wollt, könnt ihr euch selbst ein Bild davon machen, wie vielfältig die Mitarbeit in einer der Initiativen aussehen kann. Ehrenamtlich aktive Initiativenmitglieder eignen sich ganz selbstverständlich im Rahmen ihrer Tätigkeit wichtige Soft Skills für den späteren Berufseinstieg an, indem sie bspw. Projekte managen, Teams leiten, Besprechungen moderieren, Verhandlungen führen oder auch einmal Konflikte lösen. Und nicht zuletzt schafft man sich dank der Mitarbeit ein großes Netzwerk innerhalb und außerhalb der Universität.

Der Tag der Fachbereichsinitiativen ermöglicht nicht nur einen Einblick in die Arbeit der Initiativen sowie der Fachschaft oder deren anstehenden Projekte, sondern auch Gespräche unter Gleichgesinnten. Beste Voraussetzungen also, um später ihren Weg in zukünftige Projekte oder der Vorstandsarbeit der jeweiligen Initiativen oder der Fachschaft zu ebnen und damit erfolgreich im Beruf durchzustarten! Die Veranstaltung beginnt am 26. April um 10 Uhr im Foyer des Hörsaalzentrums. Dort stellen sich an verschiedenen Ständen die einzelnen Initiativen vor.

Termin und Ort

26. April 2016, 10.00 – 16.00 Uhr
Campus Westend, Hörsaalzentrum

Hier geht es zur Facebookveranstaltung.

Junioren meet... The Beauty of Finance

Auch in den Ferien haben wir zusammen mit AIESEC und dem Goethe Finance Club einen schönen Programmpunkt auf die Beine gestellt: Unser Fachbereich ist besonders stark im Schwerpunkt Finanzen. Um der grauen Theorie der Lehre durch die Praxis aufzuhelfen, haben wir zwei kompetente Praktiker aus dem Bereich Finanzen eingeladen.

Wir begrüßen
Dr. Sven Matthiesen, Head of Central Staff and Group Strategy Division Helaba,

und

Kai Liedtke, Director Risk Management and Emission Trading, Deutsche Lufthansa,

und freuen uns mit Ihnen über aktuelle Finanzthemen zu diskutieren. Das Gespräch findet auf Englisch statt, es handelt sich nicht um eine Recruiting-Veranstaltung.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit bei einem kleinen Imbiss ins Gespräch zu kommen.

Wir erwarten Euch!

TERMIN UND ORT

Donnerstag, 31. März um 18:00
Campus Westend, Hörsaalzentrum, HZ10

Hier zur Eventseite auf Facebook.

Akademische Feier: Feierliche Verleihung des Norbert-Walter-Förderpreis

In Honor of Prof. Dr. Norbert Walter

Hintergrund

Im Jahr 2004 hat die fwwg den Förderpreis gestiftet, im Dezember 2013 fand die Verleihung erstmals unter dem Namen Prof. Norbert Walters statt. Prof. Dr. Norbert Walter - langjähriger Chefvolkswirt der Deutschen Bank Gruppe und Leiter des Deutsche Bank Research - hat sich von Anfang an als Mitglied der Jury eingebracht. Nach seinem plötzlichen Tod im August 2012 hat der Beirat der fwwg in Anerkennung seines außergewöhnlichen Engagements als Alumni unserer Universität den Beschluss gefasst, ihm zu Ehren den Förderpreis zu benennen.

Programm

Die Jury aus Vertretern der Wissenschaft und der Wirtschaft hatte im Dezember die Aufgabe die Sieger für die nun anstehende Verleihung auszuwählen. Diese wird eröffnet durch einen ökonomisch wie historisch gehaltvollen Vortrag von Prof. Dr. Dres. h.c. Bertram Schefold - vermutlich einer der letzten Universalgelehrten an der Goethe-Universität - zum Thema „Goethe – ein tüchtiger Ökonom?". Prof. Schefold, dem die fwwg an diesem Abend die Ehrenmitgliedschaft verleihen darf, wird uns eine der unbekannten Seiten des Dichters enthüllen.

Zeit seines Lebens beschäftigte sich Goethe mit ökonomischen Theorien; in seinem dichterischen Werk entwarf er wirtschaftliche Visionen, die das späte 19. und das frühe 20. Jahrhundert übersahen. Seine positive Vision des Kapitalismus ist von einer Sittlichkeit durchdrungen, die extreme Formen des Erwerbsstrebens und der Ausbeutung hemmt. Dagegen steht Goethes Schreckensbild eines uns modern erscheinenden Kapitalismus, wie es im »Faust« beschworen wird.

Die Papiergeldszene aus Goethes "Faust" ist in den letzten Jahren viel diskutiert worden. Es stellt sich heraus, dass sich dahinter eine komplexe, erfahrungsgesättigte Sicht und ein reiches Wissen Goethes vom modernen Wirtschaftsleben verbirgt, dem man auch in seinen Romanen, Reisebeschreibungen und Briefen nachspüren kann.

Die drei besten Arbeiten werden danach durch Geld-und Sachpreise gewürdigt und prämiert.


Begrüßung und Sektempfang

Vorspeise

"Goethe – ein tüchtiger Ökonom?" – 1. Teil
Ein Vortrag von Prof. Dr. Dres. h.c. Bertram Schefold in zwei Teilen

Hauptgang

"Goethe – ein tüchtiger Ökonom?" – 2. Teil

Laudatio und Verleihung der fwwg-Ehrenmitgliedschaft an Prof. Dr. Dres. h.c. Bertram Schefold

Laudatio und Verleihung des Förderpreis an die drei Sieger


Bei einem Dessert wird der Abend vor dem wunderschönen Ambiente des Theodor-W.-Adorno-Platzes und des Body of Knowledge ausklingen.

Termin und Ort

17. März 2016, ab 19.45 Uhr
Casino Anbau, Campus Westend

Anmeldung und Kostenbeitrag

Ihr Kostenbeitrag für Sektempfang, Büffet "Paul Ehrlich" und freie Getränke laut Karte (Wasser, Soft, Wein, Sekt) ist 39€.
Um die Gästezahl einschätzen zu können, bitten wir bis 9. März 2016 um eine verbindliche Anmeldung. Hierzu genügt eine einfache, formlose Mail an unsere Adresse info@fwwg.de. Eine Bestätigung mit den Zahlungsinformationen, der Anfahrtsbeschreibung und allen weiteren Informationen geht Ihnen dann zeitnah zu.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Footer NWF

»Bettler, Banker & Bordelle« - Redlight-Tour durch das Frankfurter Bahnhofsviertel

Banner_Bahnhofsviertel

ACHTUNG:

BITTE NICHT MEHR ANMELDEN: Beide Termine sind schon mehr als voll belegt. Wir bieten die Führung nächstes Jahr nochmal an.

_____

Die fwwg lädt Studierende, Mentoringprogrammteilnehmer und Alumni zu einer Redlight-Tour durch das Frankfurter Bahnhofsviertel ein: Im ersten Teil erleben wir die grandiosen Aufnahmen des mit dem International Media Award des Frankfurter Presseclubs ausgezeichneten Fotografs Ulrich Mattner in einer Beamershow mit Vortrag. Danach erhalten wir eine Führung durch das dunkle Quartier, in der wir die vielen versteckten Orte des Viertels erkunden. Schließlich gibt es für alle, die vom Bahnhofsviertel noch nicht genug haben, ein Get-Together in der Pik Dame.

Zu unserem Vortragenden ist Folgendes zu sagen: Keiner ist mit dem Frankfurter Bahnhofsviertel besser vertraut als Ulrich Mattner. Der Journalist, Fotograf und Autor wohnt seit vielen Jahren zwischen Bankern, Bettlern und Bordellen, zwischen Bars, Basaren und Bohemians. Der Kiez erlebt seit vorigem Jahr einen beispiellosen Hype. Das Zeit-Magazin widmete dem trendigen Nachtleben eine Sonderausgabe. Die New York Times setzte Frankfurt gerade wegen des hippen „Redlight District“ auf Platz 12 seines internationalen Rankings „Places to be in 2014“.

Mattner kennt sie alle - und sie kennen ihn: die schöne Marion vom Moulin Rouge, den kahlköpfigen Matthes im Tarnfarben-Bentley und Karlheinz, den Kult-Türsteher von der Pik Dame. Über seine Fotoprojekte, Events und Touren im Bahnhofsviertel berichteten ARD und ZDF, im Stern erschien eine große Foto-Reportage von ihm.

Andere über Mattner und das Bahnhofsviertel:

»Das Glitzern der Sterne spiegelt sich auf Mattners grandiosen Bildern.« (Die Welt)

»Ihnen sind großartige Bilder gelungen... Ich bin wirklich begeistert.« Petra Roth, ehemalige Frankfurter Oberbürgermeisterin

»Die Frankfurter City ist kein Disneyland und kein Kuschelzoo; es ist verdammt ernst und überaus fotogen.« (Stern)

Eine Reportage auf ZDFinfo mit Ulrich Mattner finden Sie hier.

Ort und Zeit

Stadtteilbüro Bahnhofsviertel in der Gutleutstraße 16a
11. Februar 2016, Beginn 19:30 Uhr, voraussichtliches Ende 21:30 Uhr

Anmeldung und Kostenbeitrag
Um zumindest einen Teil der Kosten aufzufangen, bitten wir Sie um einen Kostenbeitrag von 8 EUR Studenten / 10 EUR Alumni. Dieser ist vor Beginn der Führung zu entrichten.

Bitte geben Sie zwecks einer besseren Einschätzung der Gästezahl bis 4. Februar 2016 eine verbindliche Anmeldung. Hierzu genügt eine einfache, formlose Mail an unsere Adresse info@fwwg.de. Eine Bestätigung mit der Anfahrtsbeschreibung und allen weiteren Informationen geht Ihnen dann zeitnah zu.

Zur Veranstaltungsseite in Xing.

Rückblicke Newsletter 2016-1

Filme der Wirtschaft und Get-Together bei Frankfurter Tafelkultur

In der fwwg-Reihe „Filme der Wirtschaft“ wurde dieses Mal die Deutschlandpremiere des aktuellsten Monty Python Films gezeigt. Im Anschluss fanden sich Alumni sowie die Teilnehmer des fwwg-Mentoringprogramms zum lockeren Get-together.

Am 3. Dezember wurde die Vor-Kino-Premiere in Deutschland des Monty Python Films "Boom Bust Boom" in englischer Originalversion ausgestrahlt. Der Festsaal des Casinos am Campus Westend war mit ca. 300 Zuschauern gut gefüllt. Möglich machte dies wie bei vergangenen Vorführungen der Reihe „Filme der Wirtschaft“ eine Kooperation der fwwg und der Kritischen Ökonomen sowie der Arbeitsstelle Wirtschaftsethik. Der Film beschreibt unterhaltsam und hochkarätig besetzt die Dynamiken der Finanzkrise. So kommen in der Dokumentation John Cusack sowie die Nobelpreisträger Daniel Kahneman, Robert J. Shiller und Paul Krugman zu Wort.

Im Anschluss an die Vorführung wurde diskutiert. Das Podium besetzten: Dr. Thomas Mayer, ehemaliger Chefvolkswirt der Deutschen Bank, jetzt Flossbach von Storch AG. Dort baut er einen Think Tank auf, der auch außerhalb des Gewohnten Anreize finden soll. Und Florian Kern, ehemaliger Mitarbeiter des Bundestagsabgeordneten Dr. Gerhard Schick, finanzpolitischer Sprecher Bündnis 90/Die Grünen. Letzterer war kurzfristig aus beruflichen Gründen verhindert und konnte daher nicht persönlich kommen. Geführt wurde die Diskussion von Prof. Dr. Gerhard Minnameier, Leiter der Arbeitsstelle Wirtschaftsethik.

Auch die Zuschauer nahmen rege an der Diskussion teil und nutzten die Gelegenheit, die Meinung der Experten zu den im Film beschriebenen Ereignissen und auch den aktuellen Entwicklungen in der Wirtschaft zu erfragen. Vor allem Thomas Mayer plauderte mit seiner großen Erfahrung aus dem Nähkästchen und konnte so die ein oder andere interessante Hintergrundinformation beisteuern.

Im Anschluss ging es in kleinerem Kreis weiter: Die Alumni fanden sich bei einem lockeren und unterhaltsamen Get-together im oberen Geschoss des Casinogebäudes zusammen. Auch die Mentoren und Mentees des fwwg-Mentorenprogramms hatten Gelegenheit, sich hier wieder zu treffen und persönlich auszutauschen. Kredenzt wurden hessische Spezialitäten und dazu erzählte Herr Mika, Experte für hessische Tafelkultur, über die Geschichte der typisch einheimischen Lebensmittel und Frankfurts allgemein. Wissenwertes wurde hier immer wieder mit Leckerem aufgelockert, so dass sich eine kontaktfreudige Atmosphäre schnell einstellte.

Hier haben wir Impressionen für alle bereitgestellt, die nicht dabei sein konnten:

Galerie öffnen
Videomitschnitt öffnen

fwwg-Sommerfest 2015

Mit dem Sommerfest waren wir dieses Jahr in der Villa Orange, in Frankfurts erstem und einzigem Bio-Hotel. Hier fanden wir alles, was unseren Aufenthalt besonders macht: Eine gemütliche Bibliothek und Kunst im Foyer luden ein zum Austausch.

Das Sommerfest startete wie gewohnt mit der traditionellen fwwg Tombola. Zu gewinnen gab es diesmal als Hauptpreis einen High-end Bürostuhl im Wert von 550 EUR von der Marke Wilkhahn, aber auch viele andere kleinere Preise. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bei dem großzügigen Sponsor bedanken.

Ein weiterer Programmpunkt war die Verleihung des Norbert-Walter-Förderpreis durch Emeritus Prof. Dr. Rommelfanger, der die guten Präsentationen der Teilnehmer lobte und den Teilnehmern ihre Preise überreichte.
Der Förderpreis wartet auch mit einer großen Veränderung auf: Im nächsten Jahr wird neben LorenzSnackworld und der Christa-und-Norbert-Walter-Stiftung auch die Fraport AG - der Betreiber des größten deutschen Flughafens - als Hauptsponsor einsteigen. In diesem Zuge wird die Benennung geändert und nun auch eine Ausschreibung für die Bachelor entwickelt: Der Preis für die Bachelor wird Fraport-Förderpreis genannt, der Preis für die Master wie bisher Norbert-Walter-Förderpreis. Beide Ausschreibungslinien laufen unter dem Dach „fwwg-Förderpreis“. Außerdem wird der Preis wie bisher durch Accenture und der FAZ in Form von Sachspenden unterstützt.
Bei einem reichhaltigen Kuchenbuffet und Abendessen in Bio-Qualität bestand schließlich viel Raum sich auszutauschen und sich zu entspannen. Zum Abschluss folgte die Verleihung der Lifetime-Membership-Urkunden. Bei dem Lifetime-Membership-Konzept erwerben die Mitglieder mit der Zahlung eines einmaligen Betrags eine lebenslange Mitgliedschaft in der fwwg. Diese besondere Form der Mitgliedschaft erfreut sich seit der Einführung im letzten Jahr großer Beliebtheit.

Wir konnten in der Villa Orange unseren persönlichen und ruhigen Gegenpol zu den zahlreichen anderen Veranstaltungen der FWWG in diesem Jahr in der Universität und außerhalb genießen.

Hier haben wir Impressionen für alle bereitgestellt, die nicht dabei sein konnten:

Galerie öffnen

Präsentationen zum Norbert-Walter-Förderpreis

Vor einigen Wochen hat die fwwg die Professoren unseres Fachbereichs aufgerufen, ihre besten Studierenden aus den Master-Seminaren des vergangenen Semesters für den Norbert Walter-Förderpreis zu nominieren.

Förderpreis 2015

Aus insgesamt dreizehn eingereichten Kandidatenvorschlägen mussten sechs für den für alle offenen Präsentationstermin am 10. Dezember 2015 um 18:00 Uhr im schönen Eisenhower Saal ausgewählt werden: Sehen Sie eine schöne Auswahl über das breite Spektrum der am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften angebotenen Master-Seminare mit den im letzten Semester behandelten sowohl interessanten als auch praxisrelevanten Themen. Auf der Website des Förderpreises unter fwwg.de/nwf finden Sie eine vollständige Übersicht der nominierten Arbeiten sowie einen Video-Rückblick zur Preisverleihung im letzten Jahr im Rahmen der Akademischen Feier. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Reihe „Filme der Wirtschaft“ - Monthy-Pythons gefeierte Wirtschaftsdoku "BoomBustBoom" I Film und Podiumsdiskussion

Banner_FDW-BB

Die Frankfurter Wirtschaftswissenschaftliche Gesellschaft in Kooperation mit den Kritischen Ökonomen und der Arbeitsstelle Wirtschaftsethik zeigen die grandiose, aber etwas andere, filmische Reflexion des Monthy-Python-Regisseurs Terry Jones und des Wirtschaftsprofessors Theo Kocken über die großen Finanzkrisen dieser Welt und die Probleme der Ökonomik, diese zu erklären.

In dem Film kommen bekannte Schauspieler wie John Cusack und die Nobelpreisträger Daniel Kahneman, Robert J. Shiller und Paul Krugman zu Wort.

Der Film ist noch nicht veröffentlicht und feiert damit Vor-Kino-Premiere in Deutschland.

Zu Ihrer Informationen finden Sie hier den Trailer.

Podiumsdiskussion
Studierenden, Alumni und Interessierten möchten wir diese Perspektive auf das große Spektrum der Wirtschaftskrisen näher bringen, indem wir die unterschiedlichen Pole aus Politik und Wirtschaft im Rahmen der kostenlosen Vorführung des Films und einer Podiumsdiskussion an den Campus bringen. Zudem möchten wir den Fokus auf die Probleme der vorherrschenden Ökonomik legen, wiederkehrende Boom- und Bustphasen im Wirtschafts- und Finanzmarktzyklus zu erklären. Es diskutiert:

Dr. Gerhard Schick, Mitglied des Bundestags, finanzpolitischer Sprecher, Bündnis 90/Die Grünen

Dr. Thomas Mayer, Ehem. Chefvolkswirt der Deutsche Bank Gruppe, jetzt Flossbach von Storch AG

Moderation: Prof. Dr. Gerhard Minnameier,
Leiter der Arbeitsstelle Wirtschaftsethik

Danach: Get-Together mit Frankfurter Spezialitäten

Genießen Sie im zweiten Teil des Abends eine Reise in die kulinarische Geschichte Frankfurts mit kleinen Köstlichkeiten. Mikael G.B. Horstmann ist Experte für Frankfurter Spezialitäten und wird in einem kurzen, heiteren Vortrag die Gastronomie und historische Tafelkultur in Frankfurt seit dem Mittelalter erläutern. Außerdem werden wir besonders die Teilnehmer unseres neuen Mentoringprogramms begrüßen und hören, wie Ihre Tandems Fortschritte machen.

Der Imbiss ist kostenfrei, aber beschränkt auf Alumni. Film und Get-Together stehen separat, also Sie können auch gerne nur zum Film oder nur zum Get-Together kommen.

Für das anschließende Get-Together (nicht für den Film/Podiumsdiskussion) bitten wir um eine formlose aber verbindliche Anmeldung unter info@fwwg.de, um die entsprechenden Mengen abschätzen zu können.

Termin und Ort

Donnerstag, 3. Dezember 2015, Beginn 18:00 Uhr
Pause, dann Podiumsdiskussion gegen 19:30 Uhr

Festsaal Casino Campus Westend

Der Film ist in englischer Sprache ohne Untertitel (OV), die Einleitung und Diskussion findet in deutscher Sprache statt.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der fwwg-Reihe Filme der Wirtschaft statt, die im Januar 2014 mit der Veranstaltung zu dem bankenkritischen Dokumentarfilm Master of the Universe mit 600 Teilnehmern fulminant gestartet ist.

Wir freuen uns auf eine spannende, kontroverse Diskussion!

Für fwwg-Alumni sind Teile der ersten beiden Reihen reserviert.

Eintritt frei!

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier. Das Casino-Gebäude ist auf dem Plan als 2A gekennzeichnet. Falls Sie mit dem Auto kommen, empfehlen wir die Parkplätze rund um die Siolistrasse oder schicken Sie uns eine Mail mit Ihrem Auto-Kennzeichen (info@fwwg.de). Wir ermöglichen Ihnen dann die Einfahrt auf die Parkplätze auf dem Campus.

Zur Veranstaltungsseite in Facebook und in Xing.

Bestellung der Foto DVD Bachelor Graduierung am 18. September 2015 eröffnet

Unser Profi-Fotograf hat die schönsten Bilder des Tages geschossen.

Für eine Bestellung gehen Sie in unseren Formularcenter oder schicken Sie uns einfach eine Mail an info@fwwg.de mit folgenden Angaben:

Name
Vorname
Post-Adresse
E-Mail

Wir senden Ihnen die CD zum Selbstkostenpreis von 9,5 EUR direkt nachhause. Als Mitglied oder als angehendes Mitglied erhalten Sie die Foto-CD natürlich gratis.

SAVE THE DATE: Dies Academicus und Alumni-Feier Reconnect

Gleich zu Beginn seiner Amtszeit als neuer Dekan möchte Sie Prof. Dr. Raimond Maurer sehr herzlich zum Dies Academicus 2015 am Freitag, den 13. November in den Festsaal des Casinogebäudes auf dem Campus Westend einladen.

Dies Academicus 2015

Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie abwechslungsreiche Stunden: Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr mit Einblicken in die Aktivitäten des Fachbereichs. Ehrungen und Auszeichnungen in Forschung, Lehre sowie für großes studentisches Engagement stehen außerdem auf dem Programm. Im Anschluss sind Sie zum gemeinsamen Feiern in den Anbau des Casinos eingeladen: Die traditionelle ReConnect-Party mit Live-Band und Buffet bringt Alumni, Studierende, Mitglieder von Fachbereich und Universität sowie Freunde & Förderer zusammen.

Weitere Details erhalten Sie Mitte Oktober; die Anmeldung ist hier schon freigeschaltet.

Neuer Wiwi-Newsletter erschienen (Ausgabe 2-2015)

Neue Partnerschaften mit Tokyo und Istanbul

Studie zum Thema „Vertrauen zahlt sich aus: Regierungen, die eine hohe Reputation und das Vertrauen ihrer

Bevölkerung genießen, können leichter sparen“.

Die neue Crowdfundingplattform Connector

Hier zum Newsletter.

Vorteilsangebot für Marketing-Horizonte (nur fwwg-Junioren/Alumni)

Marketing Horizonte

Kurz vor Beginn des nächsten Wintersemesters findet die „Marketing Horizonte“ erstmals in Frankfurt statt. Schon zum 10. Mal wird der generations- und funktionsübergreifende Fachkongress von Mitgliedern des MTP – Marketing zwischen Theorie und Praxis e. V. (MTP) organisiert. Am 6. und 7. Oktober 2015 diskutieren im Casino der Goethe-Universität sowohl Studierende als auch Professionals und Wissenschaftler das wichtigste Thema der Branche: „Lead or Die: Führt Marketing in Zukunft“. (mehr Informationen unten) .

fwwg-Mitglieder können zu ermäßigten Preisen an der diesjährigen Marketing Horizonte teilnehmen.

Studenten
"4 Freunde müsst ihr sein" - 4 Teilnehmer für den Preis von 3 (jeweils 50 EUR)

Professionals
bis 10.07.2015: 150 Euro statt 170 Euro
ab 11.07.2015: 170 Euro statt 190 Euro

Bitte schreiben Sie an das Organisationsteam nach Anmeldung eine Mail mit dem Hinweis auf Ihre fwwg-Mitgliedschaft.


In der Vergangenheit war das Marketing stets eine eigenständige Abteilung und die Vernetzung innerhalb der Organisation fehlte. Das Verständnis hat sich allerdings grundlegend geändert und das Marketing gerät von allen Seiten unter Druck. Die generell wachsende Vernetzung hält Einzug in die Unternehmenswelt und damit auch die Digitalisierung im Zusammenhang mit Big Data. Die steigende Konsumentenmacht bringt das Marketing in Zugzwang, es soll immer für die Kunden verfügbar sein, auf Augenhöhe mit ihnen agieren und dabei natürlich erfolgreich sein.

Der Marketeer muss konsequent vom Kunden aus denken und der Chief Marketing Officer ist in der Pflicht, die Vorreiterrolle zu übernehmen. Neue Strukturen, Prozesse und Kompetenzen müssen geschaffen werden. Dabei darf nicht außer Acht gelassen werden, dass neue Wege immer auch neue Hürden mit sich bringen. Wer wird diese Hürden überwinden und den Mut haben, sich neuen Herausforderungen zu stellen? Die neuen Helden des Marketing!

Doch wie sehen diese aus? Was können sie? Welche Eigenschaften bringen sie mit? Welche Stärken und Erfahrungen? Kommen sie von der Uni, aus den Unternehmen selbst, aus den bestehenden Marketingabteilungen? Wo sehen Studierende ihre Zukunft? Wie hart ist der Praxisschock für die neuen Helden? Was kann die Hochschule beitragen? Und was für Marketeers braucht die Unternehmensführung?
Ausgangspunkt dieser Fragestellungen war eine Studie des Deutschen Marketing Verbands im vergangenen Jahr. Der Forschungskooperation aus MTP - Marketing zwischen Theorie und Praxis e.V. und der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e.V. geht es nun darum, Antworten auf diese Fragen aus der Gruppe der jeweiligen Stakeholder zu erhalten, diese miteinander zu vergleichen und den Gesamtkontext als konkretes „Heldenszenario“ zu beschreiben.

Dieses Szenario wird auf dem Kongress präsentiert und in anschließenden Vorträgen und Podiumsdiskussionen mit renommierten Speakern aus der Wissenschaft wie Prof. Dr. Heribert Meffert (Westfälische Wilhelms-Universität Münster) sowie namhaften Speakern aus der Praxis wie Gerhard Berssenbrügge (Vorstandsvorsitzender, Nestlé), Anika Hähnel (Unilever) und Michael Samak (Burda Verlag) diskutiert.
Der zweite Kongresstag widmet sich den Studierenden: In Unternehmensworkshops werden die Ergebnisse des Vortages anhand praxisrelevanter Fragestellungen vertieft und auf der parallel stattfindenden Karrieremesse können Kontakte zu Unternehmensvertretern geknüpft werden.

Als Förderprofessor der MTP-Geschäftsstelle Frankfurt und Professor für E-Commerce an unserem Fachbereich übernimmt Prof. Dr. Bernd Skiera die Schirmherrschaft für den Kongress. Er unterstütze es, wenn „Studierende sich engagieren und der Universität auch etwas zurückgeben. Gerade MTP sei eine tolle Möglichkeit, Theorie und Praxis im Bereich Marketing miteinander zu verbinden.“

Die „Marketing Horizonte“ ist die Premiumveranstaltung des MTP und findet alle zwei Jahre statt. Dabei soll die diesjährige Veranstaltung an die Erfolge der vergangenen anknüpfen. MTP wurde 1981 als Studenteninitiative gegründet, um die Marketingausbildung an Universitäten praxisnäher zu gestalten. Heute verstehen wir uns als das größte generationsübergreifende Netzwerk aus Studierenden, Professionals, Unternehmen und Wissenschaft. Dafür engagieren sich an 17 Hochschulstandorten und in 14 Alumni-Clubs etwa 3400 Mitglieder ehrenamtlich.

Mehr Informationen finden Sie auch auf der Homepage www.marketing-horizonte.de und in der Broschüre unter diesem Link.


fwwg-Sommerfest in der Villa Orange

Wir laden herzlich ein zum
fwwg-Sommerfest 2015
am Sonntag, den 13. September, 16:00 Uhr
in der Villa Orange


Kommen Sie allein, zu zweit oder mit Freunden. Nutzen Sie das Sommerfest als Jahrgangstreffen und Kommilitonentreffen mit Ehemaligen der Goethe-Universität.

Gemeinsam wollen wir Kaffeetrinken uns austauschen und entspannen. Wir sind dieses Jahr in der Villa Orange, in Frankfurts erstem und einzigem Bio-Hotel. Die Villa Orange verbindet als Business- und Bio-Hotel Geschäftsleben mit Nachhaltigkeit und ist für uns prädestiniert.

Impressionen Villa Orange

Hier finden wir alles das unseren Aufenthalt besonders macht: Eine gemütliche Bibliothek und Kunst im Foyer laden ein zum Austausch. Dazu ein reichhaltiges Kuchenbuffet und Abendessen in Bio-Qualität und besten Service. Die Verbindung von Business mit Nachhaltigkeit liegt hier nebeneinander. Wir genießen in der Villa Orange unseren persönlichen und ruhigen Gegenpol zu den zahlreichen anderen Veranstaltungen der FWWG in diesem Jahr in der Universität und außerhalb.

Das Sommerfest starten wir wie gewohnt mit der traditionellen fwwg Tombola. Zu gewinnen gibt es diesmal als Hauptpreis einen High-end Bürostuhl im Wert von 550 EUR von der Marke Wilkhahn.
Wir werden über die unterschiedlichen Aktivitäten und Initiativen der FWWG in 2015 berichten und haben aus unserem Mentorenprogramm Mentoren und Mentees eingeladen, die von ihren ersten Erfahrungen erzählen können. Weiterhin stellen wir unsere Ideen und Pläne für 2016 vor.

Ihre Anmeldung bis zum 7. September 2015 erleichtert uns die Planung: Sie können das über dieses Anmeldeformular vornehmen. Impressionen aus den vergangenen Jahren finden Sie in unserer Bildergalerie auf der Website. Wir freuen uns auf Sie!

Unterstützer fwwg-Sommerfest

fwwg auf dem Oktoberfest - Plätze verfügbar (nur fwwg-Junioren/Alumni)

Die fwwg hat einen der begehrten Tische auf dem Oktoberfest im traditionsreichen Armbrustschützenzelt reservieren können. Das Zelt hat eine lange Tradition und ist seit 1895 am Platz.
Die Tische stehen uns am 26. September 2015 ab 16:00 bis Open-End zur Verfügung.

Der Kostenbeitrag liegt bei 60 EUR, die als Mindestverzehr angerechnet werden.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt formlos durch Email an info@fwwg.de
Das Angebot ist nur fwwg Mitgliedern vorbehalten, allerdings ist bis zu eine Begleitperson gestattet.

Die schönsten Fotos der geselligen Runde aus einem der letzten Jahre finden Sie in unserer Bildergalerie.

Hinweis: Innovationsforum 2015

Innovationsforum 2015

Seien Sie dabei, wenn Deutschlands Top-Manager über Innovation diskutieren. Das INNOVATIONSFORUM 2015 wird Ihnen Denkanstöße für Ihren beruflichen wie privaten Alltag liefern. Denn Sie können an den Erfahrungen führender deutscher Unternehmen teilhaben.

Wir bieten Ihnen ein abwechslungsreiches Programm: Handelsblatt Herausgeber Gabor Steingart spricht mit den CEOs von Deutsche Bahn, Klöckner & Co, Roche Holding und Techniker Krankenkasse.

Programm

18.00 Uhr: Empfang
19.00 Uhr: Begrüßung durch Prof. Dr. Birgitta Wolff, Präsidentin der Goethe-Universität

Verleihung Goethe-Innovations-Preis durch Dr. Friederike Lohse
Vorstand der Freunde und Förderer der Goethe-Universität Frankfurt

Keynote
Martina Koederitz
General Manager IBM DACH, Germany, Austria & Switzerland
Uwe Weiss
CEO Blue Yonder GmbH

Live-Talk „Breaking Views – Die Welt von morgen“
mit den CEOs von Deutsche Bahn, Klöckner, Roche und Techniker Krankenkasse
Moderation: Gabor Steingart

anschließend Get-together bei Getränken und Snacks

Termin und Ort

8. September 2015, ab 18.00 Uhr

Goethe-Universität Frankfurt · Campus Westend (Casino-Gebäude)

Nina-Rubinstein-Weg 1 · 60323 Frankfurt am Main

Anmeldung

Anmeldung unter: www.handelsblatt-innovationsforum.de

Fördern Sie Kreativität und studentisches Unternehmertum mit dem Goethe-Innovations-Preis. Teilnahmebeitrag: 70 Euro, Beitrag für Frühbucher: 50 Euro